insolvenzverwaltung insolvenzverwalterSanierungsberatung

Die Eigenverwaltung verschafft dem Schuldner die Möglichkeit der frühzeitigen Sanierung seines Unternehmens. Die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis verbleibt im Eigenverwaltungsverfahren - im Gegensatz zum Regelinsolvenzverfahren - beim schuldnerischen Unternehmen.

Dies setzt jedoch voraus, dass die Eigenverwaltung vom Schuldner beantragt worden ist und dass keine Umstände bekannt sind, die erwarten lassen, dass die Anordnung zu Nachteilen für die Gläubiger führen wird (§ 270 Abs. 2 InsO).

Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet des Insolvenzrechts, verfügen wir über die erforderliche Expertise, Unternehmen und ihre Organe bei der Erstellung eines entsprechenden Sanierungskonzepts zu beraten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen